< 1981

Tourenbuch 1982

1983 >
02.05. Hohe Wand
08:28 Grünbach am Schneeberg (585m)
↑ Grafenbergweg, Große Kanzel (1052m) - ↓ Springlessteig - ↑ Leitergraben, Hochkogelhaus - ↓ Straßenbahnerweg - ↑ Völlerin, Frauenlucke - 13:15 Wh. Postl (Mittagessen) - ↓ Saugraben - Dürnberg - 16:30 Waldegg - 17:23 Abfahrt Bhf. Waldegg (402m)
W: kühl, zeitweise Sonnenschein, Wind
08.05. Hohe Wand
08:28 Grünbach am Schneeberg - Seiser Toni - ↑ Wagnersteig (gut versichert, teilweise ausgesetzt) - ↓ Zahmes Perchersteigl (blau, zwischen Grafenbergweg und Wagnersteig, teilweise Geröll, ausgesetzt) - ↑ Springlessteig - ↓ Straßenbahnerweg - ↑ Völlerin - 12:30 Wh. Postl (Mittagessen) - 14:15 Herrgottschnitzer Haus - Einhornhöhle - Zitherwirt - Markt Piesting (17:05 Zug nach Wien)
W: kühl, ab 14:30 leichter Regen
Weglänge 18km, Aufstieg 1100Hm
28.05.-29.05. Hochschwab
28.05. Fahrt zum Ghf. Bodenbauer (884m), Ankunft 20:00, Übernachtung
29.05. 07:00 Aufstieg trotz starken Regens - 09:15 Abzweigung zum Trawiessattel (ca. 1840m), Nebelwand ab ca. 1900m, kalter Sturm, Regen, daher Abbruch der Tour - 11:00 Bodenbauer, Fahrt nach Wien
Anmerkung: Zeltplatz auf der Trawiesalm
31.05. Rax
08:50 Weichtalhaus (563m) - Alpenvereinssteig (gut versichert, bei Schneelage nicht begehbar) - 11:10 Höllental-Aussicht (1620m) - W. Dirnbacher Hütte (1477m) - Mittagsrast beim Klobentörl (1631m) - 14:45 Gloggnitzer Hütte (nur Getränke) - Großer Kesselgraben (bis zur 3-Weggabelung schöner Steig im Wald, dann Windbruch, Forstweg (grobes Geröll, ausgewaschen; nicht empfehlenswert)
W: sonnig, teilweise Wolken
19.06.-20.06. Hochschwab
19.06. Fahrt nach Weichselboden, Ghf Ploderer (in der Nacht Regen)
20.06. Stempel Schiestlhaus 06:30 Weichselboden (677m) - Edelbodenalm - Weihbrunnkessel - 11:00 Schiestlhaus (2153m, Pause) - 12:00 Hochschwab Gipfel (2277m) - Abstieg auf unmarkiertem Weg: Siebenbrunner Kogel umgangen, durch das Gschöderer Kar direkt zur Edelbodenalm (sehr schönes, einsames Kar, zum Teil mittelsteile Schneefelder, gut begehbar) - 16:00 Weichselboden
W: bewölkt, oben kühler Wind, kurzer Hagelschauer beim Abstieg, angenehmes Wanderwetter
27.06. Stempel Fischerhütte Stempel Edelweißhütte Stempel Wasserfallwirt Schneeberg
Puchberg - Sebastian Wasserfall - Dürre Leitn - Edelweißhütte - Fadensteig - Kaiserstein - Fischerhütte - Damböckhaus - Emmy-Steig - ehemaliges Baumgartnerhaus (nur mehr Brunnen, aber trocken) - Krummbachsattel - Lackabodenhütte - Eng - Bhf. Payerbach-Reichenau
W: vormittag starker Wind, Nebel, dichte, dunkle Wolkendecke, Regen im Westen, ab Mittag sonnig
21.07.-31.07 Ankogel - Monte Rosa
21.07. Stempel Hannoverhaus Stempel Ghf. Hochalmblick 00:00 Wien Westbhf. (Rucksack 18kg) - 08:00 Tauerntunnel
09:00 ab Talstation (1282m) - 10:30 Ghf. Hochalmblick (1926m, bis 11:15) - 13:30 Hannoverhaus (2721m)
nachmittag: Grauleitnspitz (2890m)
W: sonnig, sehr heiß, nachmittag gewittrig
22.07. Stempel Ankogel 07:00 Aufbruch - 09:00 Ankogel (3250m) Lassacher Kees flach, Grate und Ankogelscharte schneefrei, daher leicht - zurück zum Hannoverhaus
W: Nebeltreiben, wolkig, teilweise sonnig
23.07. W: Nebel, leichter Regen
07:20 Aufbruch Hannoverhaus - 09:30 Talstation Ankogelbahn - 10:00 Bhf. Mallnitz - 13:46 ab Mallnitz - 15:20 an Villach - 18:28 ab Villach "Gondoliere"
24.07. Stempel Gnifettihütte 05:50 an Mailand Centrale (mit Verspätung) - 06:00 ab Mailand - 06:40 an Novara - 07:35 ab Novara - 08:25 an Varallo (unterwegs Monte Rosa sichtbar) - 10:30 Alagna Valsesia - 14:00 Treffpunkt Seilbahn, Auffahrt mit der Seilbahn - ca. 1,5 Std. Weg zur Gnifettihütte
W: Nebel, unten Regen, oben Schneefall
25.07. 08:15 Aufbruch, bis 10:00 Aufstieg im Nebel und Schneetreiben bis knapp über 4000m Richtung Capanna Balmenhorn
26.07. 05:30 Aufbruch, schönes Wetter!
Balmenhorn (4167m), leicht
Schwarzhorn (4321m), 40m steiles Firnfeld, 45°-50°
Ludwigshöhe (4341m), leicht
Piramide Vincent (4215m), leicht
27.07. Stempel Capanna Regina Margherita 05:45 Aufbruch - 08:45 Signalkuppe (4559m) mit Capanna Regina Margherita, höchste bewirtschaftete Schutzhütte Europas
Absteig von der Gnifettihütte zur Seilbahn, Fahrt nach Alagna Valsesia, Übernachtung in einem Hotel
W: Nebel, Regen
28.07. Stempel Qunintino Sella Hütte Fahrt nach Gressoney la Trinité / Stával - Sessellift bis Cle d. Bettaforca (2672m) - Aufstieg zur Qunintino Sella Hütte (3585m; 2 Std., teilweise versicherter Grat)
W: Nebel, am Abend Schneefall
29.07. 07:00 Aufbruch - Felikjoch (4061m) - 10:00 Castor (4228m), Firngrat - Rückkehr zur Hütte
W: sonnig, später Nebel
Abstieg zum Cle d. Bettaforca, Fahrt mit dem Sessellift ins Tal
W: Regen
Fahrt nach Breuil-Cervinia (2008m), Übernachtung im Zelt
30.07. Seilbahn zu Teta Grigia / Plateau Rosa (3480m) - Aufsteig bis Breithornpass (3831m), Nebel, Sturm, keine Sicht, daher Besteigung des Breithorns abgebrochen; Fahrt ins Tal
W: Regen
Fahrt mit Auto nach Eisack, Übernachtung im Biwaksack
31.07. Fahrt mit Auto nach Wien, Ankunft 18:00
W: Regen, Gewitter
21.08. Stempel Damböckhaus Stempel Herminensteig Stempel Ghf. Schmirl Schneeberg
Puchberg - Unterer Herminensteig - Oberer Herminensteig (leichte Kletterei) - Damböckhaus - Kaltwassersattel - Mieseltal
W: sonnig, kühler Wind, relativ gute Sicht
Stempel Türnitzer Hütte Stempel Unterberg Schutzhaus Stempel Peilsteinhaus 26.08.-29.08. Wien - Mariazell [Bericht...]
01.09.-17.09. Berner Oberland
01.09. 21:00 Wien Westbhf. ("Wiener Walzer")
02.09. Stempel Rotstockhütte 08:33 an Zürich - 09:00 ab Zürich - 10:13 an Bern - 10:27 ab Bern - 11:32 an Interlaken/Ost - 11:40 ab Interlaken - 12:43 an Mürren
13:45 Mürren (1645m) - 15:20 Rotstockhütte (2039m, Lager Sfr 9,50)
W: vormittag Nebel, nachmittag wolkenlos
03.09. Stempel Gspaltenhornhütte 06:30 Aufbruch - 08:00 Sefinenfurke (2612m) - 11:00 Büttlassen (3192m), Blick ins Wallis, Aufstieg über Geröll, Schneecouloir, Firnfeld, Gipfelfelsen schneebedeckt; Abstieg über Vordere Büttlassen (3051m) zur Sefinenfurke - 17:00 Gspaltenhornhütte (2455m, Lager Sfr 12)
W: wolkenlos
Aufstieg 1300Hm
04.09. Stempel Rotstockhütte 07:00 Aufbruch - 08:10 Büttlassenlücke (3017m), Gspaltenhorn wegen Schneelage zu gefährlich - Abstieg zur Gspaltenhornhütte - Übergang zur Rotstockhütte (bei Nässe oder Schneelage gefährlich) über Sefinenfurke, lange Pause vor Pkt. 2311m
W: wolkenlos, gegen Abend Bewölkung im Westen
Aufstieg 1000Hm
05.09. Stempel Kleine Scheidegg 06:30 Abstieg nach Mürren - Fahrt nach Wengen (1274m) - Aufstieg auf die Kleine Scheidegg (2061m), Übernachtung im Restaurant "Grindelwaldblick" (Matratzenlager Sfr 10)
W: heiß, am Abend stark bewölkt, starker Wind, in der Nacht Gewitter
Aufstieg 800Hm
06.09. Abstieg nach Grindelwald (1034m), Übernachtung im Zelt (Camping "Grund")
W: Regen, Schneefall bis 2200m
07.09. Fahrt auf die Kleine Scheidegg, Übernachtung im Restaurant "Grindelwaldblick"
W: vormittag Regen, Nebel
08.09. Stempel Mönchsjochhütte 10:54 Auffahrt auf das Jungfraujoch (3475m) - Aufstieg zur Mönchsjochhütte (3650m, Lager Sfr 19)
W: Nebel und Wolken bis ca. 3000m, darüber wolkenlos
Aufstieg 200Hm
09.09. Stempel Mönchsjochhütte 07:00 Aufbruch Mönchsjochhütte - 09:00 Mönch (4099m), unten vereister Fels, dann Gratkletterei, oben Firngrat - Mönchsjochhütte
W: kalter Wind, sonnig, Cirruswolken
Aufstieg 450Hm
10.09. 06:00 Abstieg über das Ewigschneefeld bis Pkt. 3415m - 10:15 Hinter-Fiescherhorn (4025m) über die SW-Rippe (Grat teilweise sehr ausgesetzt) - Fiescher-Sattel (3923m) - 12:15 Groß-Fiescherhorn (4049m), Firn-Felsgrat, teilweise ausgesetzt - Fiescher-Sattel - Hinter-Fiescherhorn SW-Rippe - 19:30 Pkt. 3415m - Abstieg über das Ewigschneefeld bis zum Beginn des Eisbruchs (ca. 2900m) - 21:00 Biwak am Rand des Eisbruchs
W: sonnig, nachmittag Quellwolken
Aufstieg 900Hm
11.09. Stempel Konkordiahütte Abstieg über aperen Gletscher zum Konkordiaplatz, 330 Stufen zur Konkordiahütte (2850m, Lager Sfr 14)
W: sonnig, nachmittag Quellwolken
12.09. Stempel Konkordiahütte 07:15 Aufbruch - Grüneggfirn - Grünhornlücke (3286m) - 10:15 Weißnollen (3594m) über den NW-Grat (Fels, Firn, Pulverschnee) - Querung zum O-Grat des Fiescher-Gabelhorns (3876m), Aufstieg bis ca. 3680m, Grat schwierig, Firnflanke mit großen, verschneiten Spalten, daher umgedreht - Rückweg über Weißnollen - Grüneggfirn - 17:00 Konkordiahütte
W: wolkenlos
Aufstieg 1000Hm
13.09. Stempel Konkordiahütte 05:45 Aufbruch - Grüneggfirn - über Firn auf das Grünegghorn (3860m) - über steilen Schnee in eine Scharte, dann Felsgrat - 10:30 Groß-Grünhorn (4044m) - 13:45 Konkordiahütte
W: wolkenlos
Aufstieg 1300Hm
14.09. Stempel Mönchsjochhütte 07:15 Aufbruch - Konkordiaplatz - Jungfraufirn - 10:45 Jungfraujoch (bis 12:10) - 12:40 Mönchsjochhütte (3650m)
W: im Süden Quellwolken, sonst wolkenlos
Aufstieg 900Hm
15.09. Stempel Kleine Scheidegg 06:40 Aufbruch - 07:00 Jungfraujoch - Jungfraufirn bis Pkt. 3411m - über Fels und Firn auf den W-Sporn - Rottalsattel (3885m) - über steilen Firn Querung zum SO-Grat (Sicherungsstangen, teilweise Eis) - 10:10 Jungfrau (4158m) - Jungfraujoch - Fahrt auf die Kleine Scheidegg
W: schön, ab Rottalsattel kalter Wind
Aufstieg 800Hm
16.09. 10:14 Fahrt nach Grindelwald - 16:29 ab Grindelwald - Interlaken - Bern - 21:20 ab Zürich ("Wiener Walzer")
17.09. 08:40 an Wien Westbhf.
W: schön
Fahrt Wien - Bern retour S 1387, ca. Sfr 520 verbraucht
16.10. Weichtalhaus - 09:00 Eingang Stadelwandgraben - Stadelwandgrat (Einstieg 10:30, Zugang durch das "Gassl", Ausstieg 11:10, II+) - Abstieg durch den Stadelwandgraben
13:00 Weichtalhaus - Schönbrunner Stiege - Akademikersteig (teilweise etwas brüchig, steinschlaggefährdet, II, Ausstieg 14:10) - Abstieg über den Wachthüttelkamm - 15:00
W: windig, sonst schön
13.11. Hohe Wand
08:40 ab Grünbach - Wandfußsteig - ↑ Wagnersteig - ↓ Zahmes Perchersteigl - ↑ Holzknechtsteig (I, zwischen Wagnersteig und Springlessteig) - ↓ Leitergraben - ↑ Frauenlucke - 13:10 Wh Postl - Saugraben - ↓ Große Klause (gut versichert, leicht; Höhle) - Waldegg - 16:54 ab Waldegg
W: unten Nebel, oben Wolkendecke, relativ warm
05.12. Rax
11:00 ab Höllental - Großes Höllental - Hoyossteig (leicht, gut versichert, im oberen Teil Wald) - 13:30 Klobentörl (1631m) - Großer Kesselgraben - 16:00 Höllental
W: ab Payerbach Sonne, wolkenlos, warm, ab ca. 1200m bis 15cm Schnee, pulvrig
30.12. Stempel Anninger Stempel Anningerhaus Stempel Eisernes Tor Hoher Lindkogel - Anninger [Bericht...]

< 1981 zur Übersicht 1983 >


© Sepp Müller josef.mueller@kabsi.at
aktualisiert am 17-Mai-2012